Folge uns auf unseren Reisen

Hütten(r)auszeit!

Weg vom Stress des Alltags und rein in die Natur! Das ist unser Motto  für die nächsten Tage und deshalb haben wir uns auf den Weg gemacht, ein Hütten(r)auszeit in den Bergen zu genießen. Die Rucksäcke sind vollgepackt bis oben hin - von Verpflegung für die nächsten Tage, über warme Kleidung bis hin zum dicken Schlafsack und Ausrüstung. Denn auf der Hütte gibt es nur fliessendes Wasser aus dem Brunnen vor der Tür sowie einen Kaminofen und einen Wamsler, die mit Feuerholz eingeschürt werden müssen, um darauf zu Kochen oder es gemütlich warm zu haben. Back to the roots! 

 

Welches Gericht eignet sich besser für echtes Hüttenfeeling als selbst gemachte Kässpatzen? Nach einer kleinen Bergtour im Schnee sind die deftigen Spatzen der ideale Energielieferant, um die Speicher wieder aufzufüllen. Aber aufs Kalorienzählen kommt es uns bei diesem herzhaften Gericht eh nicht an, sondern nur auf den puren Genuss.  Dazu gibt es einen herrlich schnell gemachten Wintersalat mit reichlich Vitaminen. Die Rezepte dazu findet ihr natürlich im "The Great Outdoors - Winter Cooking". 

Karamell Bonbons für die Jackentasche

Sweets for my Sweet - Wenn ihr im Winter draußen unterwegs seid, den Berg mit Schneeschuhen oder Tourenski erklimmt oder den Schlitten hinter euch herzieht, dann sind ein paar kleine süsse Stärkungen aus der Jackentasche genau das Richtige! Deshalb haben wir seit dem Wintereinbruch schon mal fleissig vorproduziert, um für unsere Touren gerüstet zu sein!

 

Heute machen wir die Karamell Bonbons mit Fleur de Sel aus dem "The Great Outdoors - Winter Cooking". Die ganze Küche duftet nach Sahne, Vanille und Zucker und noch warm aus dem Topf (Achtung, nicht verbrennen!) schmeckt die Masse schon köstlich und wunderbar karamellig.

Jetzt noch schnell draußen auskühlen lassen, in Stücke schneiden und fertig sind die süßen Köstlichkeiten zum Vernaschen!  Sie eignen sich nett verpackt übrigens auch ideal als kleines Mitbringsel. 

Comeback der Quitte

Gerade im Herbst hängen die Bäume voller goldener, manchmal bizarr geformter, duftender Früchte - die Quitten! Ganz einfach verarbeiten lassen sich die bitteren Früchte mit der pelzigen Schale allerdings nicht. Man muss das Traditionsobst schon zu Marmelade, Gelee oder Chutney verkochen, um ein paar Vitamine zu ergattern. 

 

Hier stellen wir euch eine tolle Variante der Verarbeitung ohne Kochen vor: den Quittenlikör. Jetzt angesetzt ist er ideal, um an Weihnachten in kleine Fläschchen abgefüllt und an die Lieben verschenkt zu werden. 

 

Zutaten: 

300g Quitten - gewaschen, vom Pelz befreit und in Würfel geschnitten

150g Kandiszucker

1/2 Liter weißer Rum

1 Zimtstange

3 Kardamon Kapseln

 

Alle Zutaten in eine Flasche mit weitem Hals füllen. Ca. 4-6 Wochen an einem dunklen Ort durchziehen lassen. Danach abseihen, in kleine Flaschen füllen und verschenken oder selbst genießen! 

Roadtrip to Sardegna

Langsam kommen wir so richtig in den Urlaubsgroove. Das schlechte Wetter von zu Hause und der Stress liegen ein gutes Stück hinter uns. Wir cruisen ganz entspannt mit unserem „Winnie“ über die Insel, als Markus endlich ein paar Wellen entdeckt. Natürlich nicht so groß und so perfekt wie manche Atlantik-Welle, aber groß genug um etwas Spaß zu haben und das Surfbrett aus dem Bauch vom Weinsberg zu holen. Das Wasser ist herrlich warm, dass sogar ein Shorty, also kurzer Neoprenanzug, völlig ausreichend ist. Wellen auf Sardinien sind ein seltenes Vergnügen und so verliert Markus keine Zeit, schnell nach draußen zu paddeln.

 

Nach vielen Stunden draußen auf dem Meer sind die Arme und der Magen leer und nach einem langen Surftag ist es an der Zeit, etwas richtig Gutes zu kochen. So schlendern wir auf den nächsten Markt. Wir denken uns, ein Tag auf dem Meer schreit förmlich nach ein paar Köstlichkeiten direkt aus dem kristallklaren Wasser Sardiniens. So entscheiden wir uns für unsere zugegeben etwas luxuriösen Klassiker, der Camping-Paella.

 

Gerade wenn man direkt in kleinen Fischerdörfern frischen Fisch und Krustentiere einkaufen kann und sogar der Reis für die Paella direkt von der Insel kommt, macht schon der Einkauf einen riesen Spaß.

 

Jetzt schnell alle Zutaten in unserem geräumigen Kühlschrank verstauen und ab geht es an einen Koch-Platz mit herrlicher Aussicht.

 

Hier das Rezept (für 2 Personen):

 

Ca. 600g gemischte, festfleischige Fischfilets, Muscheln und Krustentiere

1 Tasse Rundkorn-Reis

2 El Olivenöl

1 Paprika

1 Zwiebel

2 Zehen Knoblauch

1 Tasse gefrorene Erbsen

½ Bund Petersilie

1/2 Tasse Weißwein

1 Tasse Gemüse-Brühe

1 Briefchen Safran-Pulver

1 kleine Chilli, Salz, Pfeffer

 

So einfach geht’s:

 

Zwiebeln und Knoblauch schälen und mit der Chilli fein hacken. In einem Topf mit dem Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Reis zugeben, kurz mitschwitzen, Safran darüber geben und mit Weißwein ablöschen. Paprika waschen, würfeln und zugeben. Nach und nach etwas Brühe angießen und öfters umrühren. Nach ca. 10min erst die Krustentiere zugeben und Deckel aufsetzen. Nach weiteren 5min die Fischfilets in Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und zugeben. Immer etwas Brühe nachgießen und vorsichtig umrühren.

Ist der Reis al dente, gebt Ihr die Erbsen und gehackte Petersilie dazu und schmeckt die Paella mit Salz und Pfeffer ab.

 

Dazu schmeckt frisches, knuspriges Weißbrot und ein eiskalter, Sardischer Vermentino (Weißwein)

 

 

Buon appetito!!

Summer is back!

Summer is back! Und wir begrüßen ihn mit einem erfrischenden Wassermelonen-Feta Salat mit Minze, Aprikose und gerösteten Walnüssen. Fruchtig, lecker und absolut outdoor- und camping-tauglich!

Hier das Rezept: 
Wassermelone (am besten gekühlt) in Würfel schneiden, Aprikosen in Spalten. Auf einem Teller oder einer Platte anrichten und den Feta drüber bröseln. Minze hacken und ebenfalls dazu geben. Mit Limettensaft und Olivenöl marinieren, leicht salzen und pfeffern! Zuletzt Walnüsse in einer Pfanne kurz anrösten und über den Salat geben!
 
 Die ideale Erfrischung für heiße Sommertage draußen! :)


Making of: Fotoshooting mit Weinsberg

The Great Outdoors - going big!

 

Dieses Wochenende waren wir nicht, wie gewohnt, mit unserem gemütlichen VW Bus unterwegs, sondern durften den Luxus eines großen Campingmobils kennenlernen. Gemeinsam mit dem Reisemobil Hersteller Weinsberg und Studiosteve waren wir 2 Tage für ein Fotoshooting in den Bergen unterwegs! 

 

Auch wenn der Sommer dieses Wochenende eine kleine Pause eingelegt hat - bei Regen haben wir es uns in unserem Cara Loft gemütlich gemacht, lecker gekocht und fleißig fotografiert. Bei Sonnenschein haben wir die traumhafte Alpenkulisse für die Outdoor Action-Shots genutzt. 

 

Dank großer Garage und Fahrradständer hatten wir von Stand Up Paddle Board über die Mountainbikes und Longboards bis hin zur kompletten, gemütlichen Camping-Garnitur alles mit an Bord! 

 

Und wer fleißig arbeitet darf auch lecker schlemmen! Markus hat das Team zwischendurch immer wieder mit schnellen Gerichten aus der Camping Küche versorgt, so dass alle happy, satt und zufrieden waren! 

 

Vielen Dank an die gesamte Crew für die produktiven Tage - wir sind gespannt auf das Ergebnis!

Stay tuned!

Die Reise der Wanderrenke

Die Reise der Wanderrenke

Vor wenigen Stunden noch schwamm unsere Renke munter im Ammersee. Renke? Manche von Euch kennen diesen herrlichen Fisch auch unter Felchen. Wissenschaftlich Coregonus genannt gehört die Renke zu der Familie der Salmoniden, also lachsartigen Fische. Dann wurde sie, Petri Heil, gefangen. Im Frühsommer haben die Fische sich reichlich Fett angefressen und eignen sich dann super zum räuchern. Gemeinsam mit ein paar weiteren wurde unsere Wander-Renke also im hauseigenen Räucherofen geräuchert. Das ist eine ideale Bergbrotzeit, dachten wir uns. Also haben wir unseren Bus Otti gepackt und sind auf den Spuren der Renke an den Ursprungsquell unseres geliebten Heimat-Sees in das bayerische Ammer-Gebirge gefahren. Zum Frühstück haben wir uns mit Porridge und Eiern von unseren eigenen Hühnern gestärkt. Eine alpine Überschreitung von 3 Gipfeln haben wir uns als Tagesziel ausgesucht. Landschaftlich eine  beeindruckende Bergtour, die mit wunderbaren Aus- und Tiefblicken über Grate einiges an Trittsicherheit und leichte Kletterei verlangt. Zum Abschluss dieses schönes Tages gab es zum Dessert eine selbst gemachte Creme Brulée. Manchmal liegt das nächste Abenteuer direkt vor der Haustür und für ein oder zwei Nächte im Bus findet man auch in der Heimat tolle Plätze ohne viel Fahrerei. 


The Great Outdoors - 120 geniale Rauszeit-Rezepte - ist ein Kochbuch von Markus Sämmer, publiziert im Umschau Verlag.  

Markus Sämmer | Unterer Forst 21 | 86911 Riederau am Ammersee

E-Mail: hello@the-great-outdoors.de